Reges Interesse an der Fachtagung „Lernergebnisorientierung im deutschen Bildungssystem – Ein bildungsbereichsübergreifender Dialog“

BMBF_22.04.15_Bild1

Wie wird derzeit Lernergebnisorientierung in den verschiedenen Bereichen des deutschen Bildungssystems umgesetzt? Welche gemeinsamen Perspektiven einer bildungsbereichsübergreifenden Zusammenarbeit gibt es, und wie kann das Transparenzinstrument Deutscher Qualifikationsrahmen für lebenslanges Lernen (DQR) entsprechende Initiativen fördern? Diese Fragen standen im Mittelpunkt der gemeinsamen Fachtagung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und der Kultusministerkonferenz (KMK) am 22.04.2015 in Berlin, die durch das Programm Erasmus+ der Europäischen Union kofinanziert wurde.

Am 22.04.2015 kamen rund 110 Fachexpertinnen und -experten aller Bildungsbereiche im BMBF in Berlin zusammen, um sich über den aktuellen Diskussionsstand zum Ansatz der Lernergebnisorientierung zu informieren und auszutauschen.

Insgesamt bot die Tagung einen guten Überblick über den Stand und die Entwicklung der Lernergebnisorientierung in den verschiedenen Bildungsbereichen. Es zeigte sich, dass in allen Bildungsbereichen sukzessive Lehrpläne und Curricula auf die Formulierung von Lernergebnissen abgestellt und Prüfungsleistungen immer stärker kompetenzorientiert ermittelt werden. Allerdings sind sowohl europäisch als auch national in den einzelnen Bildungsbereichen noch große Unterschiede in der Art der Beschreibung vorhanden. Hier gibt es bzgl. einer Begrifflichkeit, die für die Lernenden, die Lehrenden und die Abnehmer der Bildungsergebnisse (z. B. Arbeitgeber) gleichermaßen nachvollziehbar und aussagekräftig ist, noch unterschiedlich großen Entwicklungsbedarf. Ein gegenseitiges Verständnis über die Art und Ausprägung der Kompetenzen, die im jeweils anderen Bildungsbereich erworben werden, ist jedoch die Voraussetzung für die gegenseitige Akzeptanz und die Ermöglichung von Übergängen.

Der DQR spielt dabei als bildungsübergreifender Orientierungsrahmen eine wichtige Rolle. Der mit ihm verbundene Anspruch auf Transparenz und Förderung der Durchlässigkeit wurde von allen Beteiligten bekräftigt.

Tagungsprogramm (nicht barrierefrei)

Zur ausführlichen Tagungsdokumentation und den Präsentationen